Wissenschaftlicher Beirat

Wissenschaftlicher Beirat


Die Arbeit der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek wird von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet. Dieser berät die Gesellschafter in allen wissenschaftlichen Fragen und trägt zur Vernetzung der Einrichtung in der Forschungslandschaft bei. Die Mitglieder werden jeweils auf sechs Jahre berufen. Dem von 2019-2025 amtierenden Beirat gehören an:

 

PD Dr. Kȩstutis Daugirdas, Wissenschaftlicher Vorstand der Johannes a Lasco Bibliothek Emden, E-Mail: daugirdas [at] jalb [dot] de

Prof. Dr. Irene Dingel, Direktorin des Lebniz-Instituts für Europäische Geschichte, Abt. Abendländische Religionsgeschichte, Mainz, E-Mail: dingel [at] ieg-mainz [dot] de

Dr. Marianne Dörr, Leitende Bibliotheksdirektorin der Universitätsbibliothek der Eberhard Karls Universität Tübingen, E-Mail: marianne [dot] doerr [at] uni-tuebingen [dot] de

Prof. Dr. Markus Friedrich, Professor für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Hamburg, E-Mail: markus [dot] friedrich [at] uni-hamburg [dot] de

Prof. Dr. Martin Kessler, Heisenberg-Professor für neuzeitliche Kirchengeschichte mit den Schwerpunkten Auslegungsgeschichte und Digital Humanities an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, E-Mail: Martin [dot] Kessler [at] em [dot] uni-frankfurt [dot] de

Prof. Dr. Claudine Moulin, Professorin für Ältere deutsche Philologie an der Universität Trier und wissenschaftliche Leiterin des "Kompetenzzentrums für Elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften"  (Trier Center for Digital Humanities), E-Mail: moulin [at] uni-trier [dot] de

PD Dr. Christopher Voigt-Goy, Sprecher des Forschungsbereiches 1 »Pluralisierung und Marginalität« am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Abt. Abendländische Religionsgeschichte, Mainz, E-Mail: voigt-goy [at] ieg-mainz [dot] de

Prof. Dr. Gerrit Walther, Professor für Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Frühe Neuzeit an der Bergischen Universität Wuppertal, E-Mail: gerrit [dot] walther [at] uni-wuppertal [dot] de