Start

HERZLICH WILLKOMMEN


auf der Website der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek Wittenberg! Wir laden Sie ein in die interdisziplinär ausgerichtete Studienstätte für die Erforschung von Geschichte und Kultur der Reformation am zentralen Wirkungsort Martin Luthers.

Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek beherbergt einen Gesamtbestand von rund 220.000 Bänden, darunter zahlreiche Erstdrucke und Handschriften der Reformatoren, allen voran jene Martin Luthers, Philipp Melanchthons und Johannes Bugenhagens. Darüber hinaus verwahrt sie wesentliche Teile der alten Wittenberger Universitätsbibliothek sowie die Gemäldesammlung und das Archiv des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg. Ihre insbesondere für kirchen-, bildungs- und kulturgeschichtliche Fragestellungen relevanten Bestände reichen vom 10. Jahrhundert bis in die Gegenwart, das 16. Jahrhundert und 17. Jahrhundert bilden Sammlungsschwerpunkte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuelles

Bibliothek


Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek wurde im Frühjahr 2018 durch die Zusammenführung der Bibliotheken des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg und des Lutherhauses der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt gebildet. Heimstatt der neuen Bibliothek sind die zweite und dritte Etage des von Grund auf sanierten und für die neuen Nutzungszwecke umgebauten Schlosses Wittenberg.

» Über die Bestände