Sonderführungen durch Kabinettausstellung und Forschungsbibliothek

Sonderführungen durch Kabinettausstellung und Forschungsbibliothek


Die Leipziger Disputation Luthers mit Eck, Radierung von Gustav König (1847).
© Dr. Martin Luther, der deutsche Reformator. In bildlichen Darstellungen von Gustav König, Stuttgart 1857.

Der Leiter der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek, Herr Dr. Matthias Meinhardt, bietet im Juli 2019 weitere Sonderführungen durch die Kabinettausstellung "Wortgefechte - Die Leipziger Disputation und die religiöse Streitkultur des 16. Jahrhunderts" und die Räume der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek an. Gezeigt werden ebenso seltene wie wertvolle Drucke und Handschriften aus den Beständen der Forschungsbibliothek, die zumeist unmittelbar im Zusammenhang mit der Leipziger Disputation 1519 entstanden sind. Die Leipziger Disputation, in der Andreas Bodenstein von Karlstadt und Martin Luther mit Johannes Eck stritten, gilt als als wichtiger Wendepunkt der frühen Reformationsgeschichte.

Sonderführungen werden an folgenden Terminen angeboten:

Freitag, 12. Juli 2019, 15.00 Uhr

Donnerstag, 18. Juli 2019, 17.30 Uhr

Freitag, 26. Juli 2019, 15.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils das Besucherzentrum des Schlosses Wittenberg, das über den Schlosshof zu erreichen ist.