Recherche

Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek verfügt über einen Bestand von ca. 220.000 Bänden, ca. 100.000 Titel gehören zum historischen Buchbestand, sind also vor 1850 entstanden.

» weiterlesen

Links

Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek ist Teil der internationalen Wissenschafts- und Bibliothekslandschaft. Sie pflegt auf unterschiedlichen Ebenen Kontakte und kooperiert mit einer Reihe von Institutionen.

Auf dieser Seite finden Sie Links zu Websites wichtiger Einrichtungen der Reformations- und Kirchengeschichtsforschung sowie zu Bibliotheken mit umfangreichen reformationshistorischen Beständen. Eine solche Liste kann weder vollständig noch abgeschlossen sein. Die Auswahl möchte lediglich Ansatzpunkte für weitere Recherchen anbieten.

Forschungsbibliothek stellt sich mit Publikation vor

Forschungsbibliothek stellt sich mit Publikation vor


Zur feierlichen Übergabe der sanierten und umgestalteten Räume der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek von der Lutherstadt Wittenberg an die Bibliotheksgesellschafter am 7. Dezember 2017 ist eine Publikation erschienen. Darin wird berichtet von Idee, Aufgabe und Konzeption der Forschungsbibliothek, von den vier Kooperationspartnern, die sie durch ihre Zusammenarbeit erst ermöglichen, und von ihrem Standort im Schloss Wittenberg, mit deren Geschichte die Bestände in vielfältiger Weise verknüpft sind. Und natürlich wird auch von den Büchern und Handschriften erzählt, die in ihrem Magazin aufbewahrt, in den kommenden Jahren systematisch erschlossen und unter deutlich verbesserten Bedingungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Der Band ist über den Buchhandel, im Besucherzentrum des Schlosses Wittenberg und natürlich in der Forschungsbibliothek für € 8,00 zu erwerben.

Matthias Meinhardt (Hrsg.): Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek Wittenberg. Eine Einladung, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag 2017.
104 S., KlBr., 165 × 240 mm, Farbabb.
ISBN 978-3-95462-985-5