Aktuelle Informationen zur Bibliotheksnutzung

Aktuelle Informationen zur Bibliotheksnutzung


Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek im Schloss Wittenberg musste wegen der Ausbreitung des Corona-Virus wie alle Bibliotheken im Land Sachsen-Anhalt einige Wochen schließen. Seit Montag, 4. Mai 2020, ist sie wieder geöffnet. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten (Mo-Do, 10.00-16.00 Uhr, Fr 10.00-14.00 Uhr). Der Bibliotheksbetrieb erfolgt auf der Grundlage der "Siebten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt" vom 30. Juni 2020. Gemäß dieser Verordnung gelten verbindliche Auflagen, die dem Infektionsschutz dienen.

Der öffentliche Leihverkehr wurde wieder aufgenommen, auch ist die Nutzung von Lesesaal und Freihandbereich möglich. Der Fernleihservice kann wieder angeboten werden. Da jedoch noch nicht alle Mitgliedsbibliotheken des GBV uneingeschränkt arbeiten, kann es zu Lieferverzögerungen und auch zur Verringerung des Angebots beschaffbarer Titel kommen.

Um Ihnen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den größtmöglichen Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus zu gewährleisten, ist die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer, die gleichzeitig im Lesesaal arbeiten dürfen, auf fünf begrenzt. Dadurch kann es zu Einlassbeschränkungen, Wartezeiten oder Terminvergaben kommen. Um Ihnen Unannehmlichkeiten zu ersparen, empfehlen wir Ihnen, uns Ihren Besuch telefonisch (+49 3491 5069-250) oder per E-Mail unter info [at] rfb-wittenberg [dot] de anzumelden.

Personen mit erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung oder anderen Grippe- und Erkältungssymptomen müssen wir leider von der Nutzung der Bibliotheksräume ausschließen.

Um ggfs. Infektionsketten nachverfolgen zu können, müssen die Kontaktdaten von Nutzerinnen und Nutzern nach der oben gen. Landesverordnung erfasst und mindestens vier Wochen aufbewahrt werden. Spätestens zwei Monate nach der jeweiligen Bibliotheksnutzung werden die Daten vernichtet. Eine Weitergabe der Daten an die zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgt nur im Falle der Rekonstruktion eines konkreten Infektionsvorkommens. Bei Verweigerung der Angaben oder offensichtlich falschen Kontaktdaten, müssen Nutzerinnen und Nutzer leider von der Bibliotheksnutzung ausgeschlossen werden.

Besichtigungen der Forschungsbibliothek sind bis auf Weiteres nur im Rahmen von Führungen mit begrenzter Teilnehmerzahl möglich. Führungen erfolgen unter Einhaltung der Infektionsschutzregeln und können über das Sekretariat der Forschungsbibliothek gebucht werden (+49 3491 5069-200; sekretariat [at] rfb-wittenberg [dot] de).

Für die Nutzung der Forschungsbibliothek gelten zusätzlich zur Nutzungsordnung der RFB folgende verbindliche Regeln: